Die Unterhaltsansprüche einer Mutter entfallen, wenn sie in einer neuen festen Beziehung lebt und das von ihr betreute Kind mit drei Jahren Anspruch auf einen Kindergartenplatz hat. So entschied das Oberlandesgericht Bremen mit seinem Beschluss (AZ: 4 UF 75/06) vom 5. Januar 2007, wie die Deutsche Anwaltauskunft mitteilt.

Die Klägerin verlangte nach der Trennung von ihrem Mann Unterhalt, da sie die beiden gemeinsamen Kinder betreute. Dieser wies diese Forderung allerdings mit dem Verweis auf die neue Beziehung der Frau mit einem anderen Mann zurück. Um ihre Unterhaltsansprüche durchzusetzen, zog die Frau vor Gericht.

Die Bremer Richter sprachen ihr allerdings nur Unterhalt bis zum 3. Geburtstag des jüngsten Kindes einschließlich einer kurzen Übergangszeit zu. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Klägerin eine dauerhafte, feste Beziehung mit einem anderen Mann führt. Auch bei getrennter Haushaltsführung käme diese einer Ehe gleich. Zudem habe das jüngere Kind mit der Vollendung des dritten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz, so dass von der betreuenden Mutter grundsätzlich erwartet werden kann, ihren Lebensunterhalt durch Arbeit selbst zu bestreiten

Aufs Unterhaltsrecht spezialisierte Anwältinnen und Anwälte benennt Ihnen die Deutsche Anwaltauskunft bundesweit unter der einheitlichen Rufnummer 0 18 05 / 18 18 05 (0,14 EUR/Min.) oder Sie suchen selbst im Internet unter www.anwaltauskunft.de
Ähnliche Urteile:

Ehegatten sind verpflichtet, sich gegenseitig zu unterstützen – auch finanziell. Doch was passiert nach einer Trennung? Falsch ist es, zu glauben, dass immer und automatisch ein Anspruch auf Unterhalt besteht. Es braucht schon Gründe, weshalb getrennt lebende Menschen weiter füreinander zahlen sollen. Urteil lesen

Die Ex-Frau ist in den Haushalt ihres neuen Partners eingezogen, mit dem sie bereits seit einem Jahr liiert ist. Beide sind zuvor auch nach außen als Paar aufgetreten, verbrachten gemeinsam ihre Urlaube und nahmen gemeinsam an Familienfeiern teil. Der kleine Sohn nennt den neuen Partner "Papa". Muss man weiterhin Trennungsunterhalt an die Ex-Frau zahlen? Urteil lesen

Wird einem unterhaltspflichtigen Arbeitnehmer ein Dienstwagen auch zur privaten Nutzung zu Verfügung gestellt, erhöht sich sein unterhaltspflichtiges Einkommen in dem Umfang, in dem er eigene Aufwendungen für die Unterhaltung eines Pkw erspart. Urteil lesen